Unser Thema
Landeskirchliche Gemeinschaft Grevenbroich | Vom-Rath-Straße 2 | 41515 Grevenbroich
Gemeinde mittendrin
Landeskirchliche Gemeinschaft Grevenbroich | Vom-Rath-Straße 2 | 41515 Grevenbroich
Eine gereifte Persönlichkeit … Paulus betet darum, dass wir zu gereiften Persönlichkeiten werden. Im Kolosser-Brief benennt er beispielhaft, was auf dem Weg des Glaubens passiert. Kol 1,3 – 12: V. 3 – 9: Wenn wir für euch beten, danken wir Gott, dem Vater von Jesus Christus, unserem Herrn, immer wieder für euch, denn wir haben gehört, dass ihr auf Christus Jesus vertraut und alle liebt, die zu Gott gehören. Denn ihr glaubt an die Hoffnung, die der Himmel für euch bereithält, wie ihr sie durch das Wort der Botschaft Gottes gehört habt. Diese gute Botschaft, die euch erreicht hat, verbreitet sich in der ganzen Welt. Überall verändert sie das Leben der Menschen, so wie sie euer Leben von dem Augenblick an verändert hat, als ihr die Wahrheit über die Gnade Gottes gehört und erkannt habt. Epaphras, unser lieber Mitarbeiter, hat sie euch gebracht, der für euch ein treuer Diener Christi ist. Durch ihn haben wir von der Liebe erfahren, die der Heilige Geist euch geschenkt hat.Deshalb hörten wir nicht auf, für euch zu beten, seit wir zuerst von euch erfahren haben. Wir bitten Gott, ...
V. 9 … euch Einsicht für das zu schenken, was er in eurem Leben bewirken will, ... … und euch mit Weisheit und Erkenntnis zu erfüllen … V. 10 Dann werdet ihr mit eurem Leben den Herrn ehren und ihn erfreuen mit allem, was ihr tut.… … und Frucht bringt in jedem guten Werk … … Auf diese Weise werdet ihr Gott immer besser kennen lernen. … V. 11 … und gestärkt werdet mit aller Kraft durch seine herrliche Macht … … zu aller Geduld und Langmut. V. 11 + 12 Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht.
Ein geistlicher Mensch kann zunehmend unterscheiden, was zum Willen Gottes gehört und was nicht. Er verfügt über Weisheit und Einsicht, die der Geist Gottes ihm schenkt. Er kann sein Leben so gestalten, dass Gott dadurch geehrt wird. Er packt engagiert die ihm gestellten Aufgaben an. Er versteht zunehmend, was und wie Gott wirklich ist. Inmitten fordernder Lebensumstände bekommt er neue, zusätzliche Kraft von Gott. In Schwierigkeiten entwickelt er Standhaftigkeit und Geduld. Er steckt voller Lebensfreude und Dankbarkeit.
All das entsteht in einer bewusst gestalteten Beziehung zu Jesus Christus. Mehr als eine gute Kinderstube, die richtigen Freunde oder eine gute Schulbildung fördert der Glaube diese Persönlichkeit. Wir erbitten und empfangen von Gott, was wir uns selbst (oder unsere Eltern) nicht geben können. Das heißt nicht, dass diese Dinge und die Gemeinschaft und der Austausch unter Christen nicht hilfreich wären. Aber es sollte uns erleichtern, dass das Entscheidende auf einer Ebene passiert, auf der wir selbst machtlos sind. (Nach Thomas Härry: Die Kunst des reifen Handelns. SCM R. Brockhaus. 2018)