Unser Thema
Landeskirchliche Gemeinschaft Grevenbroich | Vom-Rath-Straße 2 | 41515 Grevenbroich
Gemeinde mittendrin
Landeskirchliche Gemeinschaft Grevenbroich | Vom-Rath-Straße 2 | 41515 Grevenbroich
Bereits im letzten Jahr haben wir angefangen, uns darüber Gedanken zu machen, was wir als Landeskirchliche  Gemeinschaft sind und sein wollen. Dabei haben wir in der Bibel geforscht, welchen Auftrag die Gemeinde hat.  Wir haben überlegt, wie wir das hier konkret vor Ort umsetzen. Wir haben einen passenden Slogan gesucht,  der dieses Selbstverständnis beschreibt. Diese Gespräche liefen in der Gemeindeleitung, dann mit den  Mitgliedern, dann wieder auf Leitungsebene. Die Ergebnisse wurden den Mitgliedern dann wieder vorgelegt.  Und jetzt steht vor uns ein Satz, der uns beschreiben soll:  “Wir sind eine Gemeinschaft, die ihre Leidenschaft für Gott und Menschen lebt und weitergibt.” Warum eine Vision?  Wenn man nur lange genug in einer Organisation arbeitet, dann muss man sich die Frage stellen, warum tue ich  das überhaupt? Selbst wenn man mit großer Begeisterung startet, mit tollen Ideen und hochmotiviert, lässt  irgendwann der Schwung nach. Oder man verzettelt sich in den Details. Oder beides. Und dann besteht  irgendwann die Gefahr, dass man die Dinge nicht mehr tut, weil man das große Ideal dahinter sieht, sondern  weil man sie immer schon getan hat. Wenn neue Mitarbeiter kommen, dann müssen sie wissen, Warum sie sich  hier engagieren sollen. Wenn Ziele sich ändern, dann muss man überlegen, ob das mit der ursprünglichen  Absicht noch vereinbar ist.  Jede Vision will uns auf einen Auftrag hinweisen, der sich aus ihr ergibt. Ein solcher Satz ist nicht nur ein  Satz, den man mal vor sich hinspricht. Ein solcher Satz hat Kraft! Er lädt uns ein, danach zu leben. Wie eine  Bauanleitung: Wenn man sie studiert, möchte man am liebsten gleich loslegen. Sie motiviert uns. Sie weckt neue  Leidenschaft, weil sie von einem Ideal gespeist wird, dem man sich gern verschreibt.  Dabei ist eine Vision nicht so konkret, dass alle folgenden Schritte schon festgelegt wären und es keine  Spielräume gäbe. Im Gegenteil! Jetzt heißt es erst einmal, für jeden einzelnen Bereich einen Auftrag und  konkrete Ziele zu finden, die uns der Vision näher bringen. Unsere Vision beschreibt ja -leider, leider- keinen  Ist-Zustand, sondern eben einen Wunsch, dem wir schon mehr oder weniger nahe gekommen sind. Aber wir sind  unterwegs. Und wie vernünftige Wanderer blicken wir immer wieder auf die Karte, damit wir unser Ziel nicht  aus den Augen verlieren.  Die Vision unserer Gemeinde  “Wir sind eine Gemeinschaft, die Leidenschaft für Gott und Menschen lebt und weitergibt.” Unsere Vision hat mehrere Teile. Sie beschreibt unser Wesen, unsere Werte, den Auftrag und die Aufgaben.  An ihr können wir prüfen, ob das was wir tun, zu uns passt und ob die Art, wie wir etwas tun, für uns  angemessen ist. Was heißt das also?  Wir sind eine Gemeinschaft - mehr als nur gemeinsam. Wir gehören zusammen, weil Jesus der Herr ist. Wir  arbeiten zusammen, unterstützen einander und sind auf das gleiche Ziel ausgerichtet.  Mit Leidenschaft - nicht weil wir müssen. Wir sind gern dabei und tun das, was wir tun, von ganzem Herzen.  Weil wir glauben und unser Glaube eine feste Hoffnung ist. Für Gott und Menschen - nicht weltfremd. Schon Jesus fasst es so zusammen: Du sollst Gott lieben. Und  deinen Nächsten wie dich selbst.  Das leben wir und geben es weiter - weil wir einen Auftrag haben. Das, was wir tun, hat nicht nur Bedeutung  für uns, sondern auch für unsere Familien, unsere Freunde, die Welt.  Mit dieser Vision sind wir noch nicht am Ende. Aber wir haben neue Klarheit für die nächsten Schritte.  Dein Jürgen.
Unsere Vision Startseite Unser Thema Über uns Galerie Links Kontakt Impressum